Brussels–Brandenburg

Fachbereich/Studiengang:

FBW

Leitung:

Dr. Kitsche

Teilnehmer der Projektkonferenz:

Lennart Weege, Florian Nohl, Oliver Neumann,Marc Raabe, Manuel Selcho, Andreas Balboz, Luisa Siniarski, Miriam Baumann, Claudius Strehlau, Lisa-Marie Buß, Darius Seyed Vousoghi, Florian Klöcker, Janina Görschen, Silje Aakre, Alexander Buth

Projektbeschreibung:

Studierendenteams in der TH Brandenburg und der Hogeschool-Universiteit Brussel arbeiten seit Jahren zusammen im Rahmen der Wirtschaftsenglischausbildung unter Nutzung von e-mail, SKYPE, Facebook. In 5 Untergruppen setzen sie sich mit ihrer eigenen Kultur auseinander und vermitteln sie der Partnergruppe. Höhepunkt war dabei bisher eine Videokonferenz, die den Prüfungstermin darstellte. Diese wird ab WS 2013/2014 durch ein direktes Zusammentreffen der Studierendengruppen in Brüssel ersetzt. Die Studierenden haben ab Semesterbeginn in Gruppen miteinander gearbeitet, sich ausgetauscht, ihre Berichte und Präsentationen vorbereitet und hatten im November die Möglichkeit, sich in Brüssel zu treffen und ihre Prüfungspräsentationen an der dortigen  an der Universiteit Brussel zu halten.

Was bringt euch die Projektarbeit?
  • höherer Praxisbezug
  • Gruppenarbeit (Teamfähigkeit)
  • Kommunikation
  • interkulturelle Erfahrung
  • eigenständige Arbeitsweise
  • Vorbereitung auf den Berufsalltag
  • Knüpfen von Kontakten
Studienerfolg bedeutet.…
  • Sammeln von Erfahrungen
  • Erwerb von Kompetenz
  • Qualifikation und Weiterentwicklung
  • Networking
Print this pageDownload this page as PDF