Adventskalender 2020

2020

Wie in den letzten zwei Jahren verschenken wir auch in diesem Jahr unseren THB-Schokoweihnachtsmann und möchten lieben Mitmenschen eine Freude machen. Bis Weihnachten blicken wir hinter die "Türchen" der THB und stellen die Nominierten der THB-Schokoweihnachtsmänner vor.

1. Adventskalendertürchen: Nadja Liesegang und Anika Güse

Hinter unserem 1. Adventskalendertürchen verbergen sich Nadja Liesegang und Anika Güse – unsere beiden Neuankömmlinge. Sie wurden von Frau Kirsten Kapons nominiert: „Vor allem in Corona-Zeiten ist es schwieriger als sonst, als Auszubildende Fuß zu fassen, sich mit Kollegen, dem neuen Arbeitsumfeld und der Umgebung vertraut zu machen. Das Campusleben, wie wir es als THB-Mitarbeiter kennen, existiert praktisch nicht und nicht nur die Studierenden, sondern auch viele Kollegen befinden sich im Homeoffice. Der Schokoweihnachtsmann soll somit als kleiner Willkommensgruß dienen und den Start ein wenig versüßen.“  
Frau Liesegang und Frau Güse haben Ihre Ausbildung jeweils am 01.09.2020 begonnen. Frau Liesegang möchte den Beruf „Kauffrau für Büromanagement“ erlernen und ist in Ihrer Ausbildung in mehreren Abteilungen der THB, damit Sie die verschiedenen Tätigkeitsfelder: Personalwirtschaft, Marketing, Assistenz- und Sekretariatsarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement, kaufmännische Steuerung, Verwaltung und Recht, grundlegende Büro- und Geschäftsprozesse u. v. m. erlernt.
Frau Güse absolviert eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien und Informationsdienste / Fachrichtung Bibliothek. Dort erhält Sie vielseitige Einblicke in alle Tätigkeitsbereiche der Hochschulbibliothek. Zu Ihren täglichen Aufgaben zählen mitunter Verwaltungs- und Recherchearbeiten und die Bestandspflege. Außerdem arbeitet Sie an verschiedenen Projekten der Bibliothek mit.
Beiden mögen das familiäre Umfeld der THB, die Arbeitsatmosphäre und „dass man seine eigene Meinung einbringen kann und diese auch gehört wird.“
Für die THB wünsche Sie sich, dass die Hochschule „für die Studieninteressierten die erste Wahl wird“ und „dass alle gesund bleiben und für die Bibliothek, dass sie weiterhin ein ansprechender Lernraum bleibt.“

2. Adventskalendertürchen

2. Adventskalendertürchen 2020 Technische Hochschule Brandenburg

Hinter unserem 2. Türchen verbirgt sich Frau Irena Schäfer. Sie wurde von Herrn Dennis Bohne: „für ihren langjährigen Einsatz für die THB“ nominiert. Frau Schäfer ist schon fast von Anfang an dabei. Sie ist seit Oktober 1992 in der Hochschule tätig, damals noch in der Abteilung „Beschaffung, Bau und Liegenschaften“. Von Ihren 27 Jahren an der THB war sie 21 Jahre lang Abteilungsleiterin in den Bereichen Haushalt und Beschaffung. Seit 2 Jahren ist sie für die Digitalisierung der Verwaltung tätig. Für die THB wünscht Sie sich, dass das Projekt zur Einführung eines Dokumentenmanagementsystems erfolgreich weitergeführt wird und damit den Auftakt für weitere Digitalisierungsprojekte der THB bildet.

3. Adventskalendertürchen

3. Adventskalendertüchen Technische Hochschule Brandenburg

Hinter unserem 3. Türchen verbirgt sich Eva-Maria Muhle. Sie wurde von Justus Lindl nominiert: „Sie hat in der gesamten Corona-Situation seit März häufig in kritischen Situationen lange und intensiv gearbeitet. Noch beeindruckender ist aber die Geduld und Kraft, die sie im Rahmen der Herausforderungen in Lehre und Prüfungen aufgewendet hat.“
Frau Muhle ist seit dem 1.11.2019 an der THB als Referentin des Vizepräsidenten für Lehre und Internationales und als Referentin für Qualität der Lehre tätig. So ist sie zuständig für Belange rund um Lehre und Prüfungen (z. B. Evaluation der Lehre, Organisation von Weiterbildungen für Lehrende, Unterstützung bei der Erstellung bzw. Änderung von Studien- und Prüfungsordnungen).
 
Am besten gefällt ihr an der THB die „Herzlichkeit, mit der ich hier aufgenommen wurde.  Das habe ich vorher so noch nicht erlebt und dadurch fiel mir das Ankommen sehr leicht.“ Für Ihre Tätigkeit ist Frau Muhle von Osnabrück nach Brandenburg a. d. H. gezogen, da sie es mag, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.
Für die THB wünscht Sie sich, dass „bald wieder Studierende hier auf dem Campus sind, denn die Hochschule ohne die Studierenden ist schon sehr leer und ungewohnt still. Und ich wünsche mir, dass der große Zusammenhalt, der sich in der derzeitigen Situation überall an der THB zeigt, auch nach der Pandemie erhalten bleibt.“

4. Adventskalendertürchen

4. Adventskalendertürchen Technische Hochschule Brandenburg

Heute möchten wir Euch Frau Christin Ehrlich vorstellen. Sie wurde von Ursula Eisold nominiert: „Sie hält die Sekretariate der Vizepräsidenten am Laufen, macht die Dienstreiseabrechnungen und ist noch dazu eine sehr liebenswerte Person.“

Frau Ehrlich hat Ihre Ausbildung an der THB am 1.8.2012 begonnen und war in dieser Zeit zunächst in der Personalabteilung. Während Ihrer Ausbildung durchlief Sie viele Abteilungen, wie den Haushalt, die Sekretariate und Dekanate. Seit 2015 ist Sie im Sekretariat der Vizepräsidenten.

Am meisten mag Sie an der THB „die kurzen Dienstwege und dass man einfach den Hörer in die Hand nehmen kann und nicht alles auf dem schriftlichen Wege machen muss. Für die Hochschule wünsche ich mir, dass es auch nach der Pandemie gut weitergeht und wir uns wieder auf die Präsenzlehre umstellen können.“

5. Adventskalendertürchen

5. Adventskalendertürchen der Technischen Hochschule Brandenburg

Heute am ... Dezember stellen wir Euch Herrn Dietmar Hausmann vor. Er wurde von Bianca Ludloff nominiert: „[…] meinen Chef Herrn Hausmann. Er hat über viele Jahre hinweg stets ein offenes Ohr für sein Team. Bringt viel Verständnis für jeden einzelnen in unserem Team auf. Hat jede Menge um die Ohren und ist dennoch zumeist bei guter Laune und positiv gestimmt. Er ist einfach ein prima Chef und das sollte auch dringend mal belohnt werden :-).“
 
Herr Hausmann ist seit 1993 Labormitarbeiter im Fachbereich Wirtschaft. Zunächst war er für den Aufbau der Labore zuständig und wurde dann 1996 Leiter des Bereichs TLSO. "So wie sich die Hochschule und der Fachbereich in den letzten Jahren entwickelt haben, so änderte sich auch mein Aufgabenfeld. Zusammen mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten wir nach wie vor die Laborumgebung des Fachbereiches. Als Service für den Fachbereich kamen Aufgaben des Fachbereichsmanagements, wie Lehrplanung, Abstimmung mit den Lehrenden und die Entwicklung von Studiengängen hinzu. Also etwas weg von der IT-Arbeit hin zur Organisation.“
 
Über unsere Hochschule sagt er: „Ich identifiziere mich mit der Hochschule und habe Freude an der Ausbildung der Studierenden. Das motiviert Probleme zu beheben, die das Lehrumfeld betreffen. Die THB gehört zu den kleinen und angesehenen Hochschulen, ich freue mich, unsere Studierenden zu kennen. Für die THB wünsche ich mir, dass sie sich noch weiterentwickelt, noch attraktiven und moderner wird und die Studiengänge ausgelastet sind.“

News aus den Bereichen

...fahrende Catering-Roboter, rasende Skater – die Kids lassen auch in diesem Jahr die LEGO-Steine wieder lebendig werden. Wie in einer Fernsehshow...

LESEN

Am 03.12.2020 ab 13:00 Uhr ist es wieder soweit: die Erstsemesterstudierenden aller Präsenzstudiengänge des Fachbereiches Informatik und Medien...

LESEN

Wie in den letzten zwei Jahren verschenken wir auch in diesem Jahr unseren THB-Schokoweihnachtsmann und möchten lieben Mitmenschen eine Freude machen....

LESEN

„Unser neuer Bachelor-Studiengang IT-Sicherheit ist gerade erst gestartet und wird bereits prima angenommen!“ freut sich der Studienfachberater Prof....

LESEN

Landesweit das erste und einzige Hochschulangebot in diesem Bereich ist nun gestartet

LESEN

Die THB setzte ein Zeichen zum Welttag der Patientensicherheit

Zum Welttag der Patientensicherheit am 17.09.2020 war die Friedenswarte auf dem...

LESEN

"Reiten ist das Zwiegespräch zweier Körper und zweier Seelen, das dahin zielt den Einklang zwischen ihnen herzustellen." (Waldemar Seuning)

LESEN

Im Wintersemester 2019/20 hat der Fachbereich Informatik und Medien mit 96 Studierenden an der deutschlandweiten Trendence Studierendenbefragung 2020...

LESEN

Am Donnerstag, 18. Juni 2020 wurden die besten Abiturientinnen und Abiturienten aus Brandenburg an der Havel ausgezeichnet. Die Preisverleihung unter...

LESEN

Der Assistenzroboter unterstützt den ambulanten Versorgungsablauf am Beispiel von PatientInnen mit rheumatologischen Erkrankungen. So ist er zum...

LESEN
Print this pageDownload this page as PDFdownload vCard