CHE-Ranking: Technische Hochschule Brandenburg ist spitze der Kategorie „Unterstützung am Studienanfang“

Die Technische Hochschule Brandenburg überzeugt im aktuellen CHE Hochschulranking, das im neuen ZEIT Studienführer 2017/18 veröffentlicht wird, in den Fächern BWL und Wirtschaftsinformatik. In beiden ist die Unterstützung am Studienanfang sehr gut. Im Fach BWL erreicht die Hochschule auch in der Kategorie „Kontakt zur Berufspraxis“ die Spitzengruppe.

Erfolgreiche Professor/innen im Fachbereich Wirtschaft: Prof. Dr. Wolf-Christian Hildebrand, Prof. Dr. Michael Stobernack, Prof. Dr. Katharina Frosch, Prof. Dr. Winfried Pfister, Prof. Dr. Andreas Wilms (Vizepräsident für Lehre und Internationales), Prof. Dr. Dietmar Wikarski

Prof. Dr. Andreas Wilms, Vizepräsident für Lehre und Forschung: „Bei der Unterstützung zum Studienbeginn sind wir nicht nur in der Spitzengruppe, sondern auch die beste Hochschule in der Region Berlin/Brandenburg. Beim Indikator ‚Kontakt zur Berufspraxis‘ – dazu gehören beispielsweise Praxiselemente, Exkursionen, Fallstudien in der Lehre und Abschlussarbeiten in Unternehmen – schneiden die BWL-Studiengänge der THB auch im Bundesvergleich sehr gut ab.“

Die vollständige Presseinformation von CHE und ZEIT finden Sie hier.

Mit dem Hochschulranking bietet das CHE Studieninteressierten Informationen und Transparenz, um das passende Angebot zu finden. Es ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen hat das CHE untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Das Ranking ist ab sofort auch auf ZEIT CAMPUS ONLINE unter www.zeit.de/che-ranking abrufbar.

Der ZEIT Studienführer mit dem aktuellen CHE Hochschulranking wird vom ZEIT Verlag herausgegeben. Das Magazin beantwortet die wichtigsten Fragen rund um den Einstieg ins Studium, hilft bei der Entscheidung für das richtige Fach und den passenden Studienort und gibt Tipps zu Studienbewerbung  und -finanzierung. 

 

 

Print this pageDownload this page as PDF
Presseinformationen