Kultur

Wer in schönen Dingen einen schönen Sinn entdeckt – der hat Kultur.

Oscar Wilde 

(1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

Do It Yourself - das offene Atelier Brandenburg.

Töpfern und Zeichnen im Offenen Atelier.
Mal mal wieder - im offenen Atelier.

"Mal mal wieder!" - Nimm dir Pinsel und Farbe und leg los oder töpfere dir etwas unter Anleitung oder Eigenregie. Hier lässt sich viel entdecken, erkunden, erforschen, experimentieren und entwickeln. Oder auch einfach mal abschalten, den Gefühlen und Gedanken freien Lauf lassen und entspannen, ein schönes Bild für die eigenen vier Wände malen – alles ist möglich im offenen Atelier, selbst Kindergeburtstage. Mehr Infos gibt es hier.

Bibliotheken

Mehr Lesestoff gibt es in der Fouqué-Bibliothek.

Unsere Hochschulbibliothek bietet mit über 70.000 Büchern ein solides Kontingent an Fachliteratur. Wem mehr nach Prosa zu Mute ist, der kommt in der Foque-Bibliothek auf seine Kosten. Einen Bibliotheksausweis bekommen Studierende für 9,-€ anstatt für 18,- € im Jahr. Die Mitgliedschaft für Kinder bis 13 Jahre ist kostenlos. Mehr Infos gibt es hier.

Jugendkulturfabrik im Haus der Offiziere

Die Jugendkulturfabrik macht ihrem Namen mit zahlreichen Workshops alle Ehre.

Direkt gegenüber des Hochschulgeländes bietet euch die Jugendkulturfabrik ein abwechslungsreiches und regelmäßiges Kulturangebot und macht damit ihrem Namen alle Ehre. Konzerte, Poetry Slam, Lesungen, Quiztivals, Ping-Pong-Battle Outdoor Sessions, Holy-Beach, Theaterprojekte, Jugendtreff, Proberaum, Foto-Labor, Electro- und Graffiti-AG, Theater und Breakdance die Liste ist lang und sicher ist für euch etwas passendes dabei. Mit Campus-Card kommt ihr bei Veranstaltungen günstiger rein. Mehr Infos gibt es hier.

Kleinkunstfestival

Workshops und mehr beim "Heimwerts Kleinkunstfestival" im Oktober.

Das „Heimwerts Kleinkunstfestival“ schafft seit 5 Jahren einmal jährlich allem Kreativen eine Bühne. Dieses Jahr vom 5. bis 7. Oktober 2018. An diesem Kunst- und Kulturwochenende gibt es zahlreiche Lesungen, Schauspiel, Workshops, Vorträge, Diskussionen, Konzerte, eine Jambühne, Aktions- & Bildende Kunst zum Bestaunen und Mitmachen. Der Eintritt ist frei. Mehr Infos gibt es hier.

Museen

Entdecke Brandenburgs Museums-Vielfalt.

Brandenburg an der Havel ist eine wahre Museumsstadt, jedoch keine von der langweiligen Sorte. Neben dem Stadtmuseum, dem Dommuseum, dem Industriemuseum und dem Archäologischen Landesmuseum kann man im Slawendorf auf die Reise in eine faszinierende Vergangenheit gehen. Auch das Psychiatriemuseum und das Straßenbahnmuseum sind sehenswert. Oder schaut doch mal im hochschuleigenen Computermuseum vorbei. Studenten bekommen an alles Museumskassen einen Preisnachlass. Der Eintritt ins Computermuseum ist kostenlos. Mehr Infos gibt es hier.

Musikschule

Musikschule Brandenburg. Hier schlagen Musiker-Herzen höher.

Man ist nie zu alt, um Neues zu lernen. Wie wär‘s zum Beispiel mit einem Instrument? Oder ist dein Musikunterricht vielleicht schon eine Weile her und du willst deine Kenntnisse auffrischen oder erweitern? Dann hast du hier die Chance dazu. Von A wie Akkordeon bis Z wie Zimbel, hier wird dein Musiker-Herz höher schlagen. Mehr Infos gibt es hier.

Theater

Theater Brandenburg an der Havel
Ob vor oder auf der Bühne, hier ist für jeden etwas dabei.

Unser Brandenburger Theater hat kulturell einiges zu bieten. Ob Marc-Uwe Klings „Känguru-Chroniken“, Taschenlampenkonzerte unter freiem Himmel, Lesetalks oder Puppenbühne, hier ist für jede Altersgruppe etwas dabei. Mit drei festen und vielen weiteren Gast-Spielstätten bietet das „bt“, wie es liebevoll genannt wird seinen Zuschauern abwechslungsreiche Vorstellungen. Studierende erhalten ermäßigten Eintritt bei Vorlage der Campuscard. Und wem es vor der Bühne zu langweilig ist: das Jugend- und Amateurtheater sucht ständig neue Mitspieler. Mehr Infos gibt es hier.

Zeichenschule

Zeichnen, Malerei, Grafik, Bildhauerei, Design, Zirkus und Theater findet mehrmals in der Woche statt in der Wredowschen Zeichenschule.

Die Stiftung Wredowsche Zeichenschule wurde 1886 vom Brandenburger Bildhauer August J. Wredow mit dem Ziel gegründet, Brandenburgern die Auseinandersetzung mit Kunst zu ermöglichen. Heute bietet die staatlich anerkannte Wredow-Kunstschule eine vielseitige, moderne und systematische künstlerische Ausbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Der Unterricht in den Bereichen Zeichnen, Malerei, Grafik, Bildhauerei, Design, Zirkus und Theater findet mehrmals in der Woche statt. In großzügigen, lichtdurchfluteten Ateliers und der Bildhauer- und Druckwerkstatt inspirieren erfahrene Künstler und Designer die Schüler zum schöpferischen Denken und Handeln. Mehr Infos gibt es hier.

NACHTLEBEN

Finde hier die passende Location für entspannte Abende und aufregende Nächte in Gesellschaft.

 

 

 

Agentenzentrale

Nostalgisches Feeling kommt auf bei einem Bier in der Agentenzentrale (AGZ).

Das Wort Agentenzentrale hat einen Klang in der Stadt Brandenburg. Die Eckkneipe war zu DDR-Zeiten ein Treffpunkt, an dem Arbeiter wie Theaterleute und andere Intellektuelle gern ihren Feierabendschnaps tranken und wo man so privat wie offen redete. Das bekam natürlich auch die Stasi mit und schickte prompt ihre Fachkräfte in die nach der Brauerei benannten Kneipe „Adlerbräu“.
Heute trifft man sich hier im heimeligen 60er-Jahre Sessel neben Requisiten wie einem echten Wählscheibentelefon wieder auf ein Feierabendbier, informelle Mitarbeiter trifft man hier jedoch keine mehr.

Altstadt-Pub

Der Altstadt-Pub läd zum Sportschauen und leckerem Guinness ein.

Wessen Herz für gutes Guinness schlägt, wer sich zu den Whiskeygenießern zählt oder wer gern Sport (live in HD) in Gemeinschaft schaut, der ist hier genau richtig. Hier könnt ihr im etwas irischen Ambiente eure Abende mit Freunden in gemütlicher Atmosphäre verbringen. Im Sommer lockt der idyllische Biergarten, in den kalten Monaten sorgt die Live-Musik für gute Stimmung. Mehr Infos gibt es hier.

FontaneKlub

Kino, Comedy, Kostümball. Mischt euch unter das bunte Volk im FontaneKlub

Der FontaneKlub liegt nur wenige Gehminuten vom Hochschulgelände entfernt oder ist mit der Tram in 5 Minuten zu erreichen. Hier gibt es Sommerkino, Kabarett, Comedy, Konzerte, Lesungen und Theater. Wer beispielsweise den Jahreswechsel etwas festlicher begehen möchte, geht mit dem Namensgeber, Theodor Fontane, zum Kostümball im Audimax der Technischen Hochschule. Mehr Infos gibt es hier.

Fonte

Feiern im Fonte mit lokalen DJs und leckeren Cocktails.

Der kleine freche Bruder des FontaneKlub für die späteren Abendstunden. Hier gibt es leckere Cocktails, gutes Bier und aktuelle Musik von regionalen DJs mit direktem Blick auf die Havel. Das Wohnheim ist mit durchgetanzten Sohlen schnell zu erreichen. Lustige Motto-Abende und Studentenrabatte warten auf euch. Mehr Infos gibt es hier.

HDO - Haus der Offiziere

Gute Musik gibt es im Haus der Offiziere.

Das Haus der Offiziere läd euch zu regelmäßigen Abendveranstaltungen ein. Rock, Elektro, Indie, Folk, Hip Hop - das Angebot ist groß und die Preise klein. Kickern und auf den gemütlichen Sofas chillen inklusive. Mit der Campuscard erhaltet ihr ermäßigten Eintritt. 

Mehr Infos gibt es hier.

IQ-Studentenkeller

Mit anderen Studierenden feiern im IQ-Studentenkeller.

Ob Erstsemester-Party oder Keller-Quiz, der IQ-Studentenclub ist ein beliebter Anlaufpunkt für unsere Studierenden. Direkt gegenüber vom Wohnheimkomplex findet ihr den Eingang in den Partykeller. Lokale DJs oder auch mal der eine oder andere Prof. sind hier hinter dem Mischpult anzutreffen und sorgen mit heißen Beats für eine willkommene Abwechslung zum Hochschulalltag. Mit Campuscard habt ihr bis Mitternacht freien Eintritt. Mehr Infos gibt es hier.

Kino

Die neusten Blockbuster gibts im Zentrum der Stadt im Cinemotion-Kino Brandenburg.

Im Herzen der Neustadt umgeben von Cafés und Restaurants nach jedem Geschmack findet ihr die Möglichkeit euch die neusten Filme im gemütlichen „Concerthaus Kino“ anzusehen. Die Tram hält direkt vor der Tür, ihr könnt es gar nicht verfehlen. Mehr Infos gibt es hier.

Klubhaus-Philipp

Feiern in Brandenburg im Klubhaus-Philipp.

„Brandenburg tanzt“ heißt nicht nur eine der berühmtesten Veranstaltungen im Klubhaus Philipp, hier ist der Name auch Programm. „Parkett in der City sucht eure Tanzbeine“. Hier tanzt ein bunt gemischtes Publikum zu allem, was in den Charts läuft und lief. Stars wie Mickie Krause und Keimzeit zählten bereits zu den Gästen und sorgten für ordentlich Hüttengaudi. Auch Showtanzturniere werden hier ausgetragen. Ein Besuch lohnt sich. Mehr Infos gibt es hier.

SPORT UND BEWEGUNG

Finde hier das perfekte Angebot für deinen Ausgleich zum Studien-Alltag. Sowohl unsere Hochschule als auch externe Vereine bieten dir ein breit gefächertes Repertoire.

 

 

Badeseen

Brandenburg hat eine beeindruckende Seenlandschaft - und natürlich die Havel.

Zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten gehört nach wie vor das Baden.

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist daher mit seinen 6 Badegewässer in heißen Sommern bestens gerüstet.

Dazu zählen die Badestellen:

Malge

Wendseeufer

Arke

Plauer See

Massowburg

Grillendamm

Marienbad

Nach der Vorlesung im Schwimmbad entspannen.

Weniger als 5 Gehminuten vom Hochschulgelände entfernt findet ihr das Marienbad. Ausgestattet mit einem Funbad, Rutschen, Sauna, Planschbecken, einem Sportbad mit 25m-Bahn sowie einem weiteren mit 50m-Bahn, einem Außenbereich mit Plansch-, Lehr- und 50m-Sportschwimmbecken kommt hier der optimale Badespaß auf. Ab 2 Euro seid ihr für zwei Stunden-Badespaß als Studis dabei. Für euer leibliches Wohl sorgt das Marienbad-Bistro. Mehr Infos gibt es hier. 

Stadtsportbund

Hier findest du die passende Sportart für dich.

Der Stadtsportbund Brandenburg an der Havel e.V. ist kommunaler Dachverband für den Sport in unserer Stadt. Der überwiegende Teil aller Menschen, die sich in Brandenburg an der Havel sportlich engagieren, sind über ihre Vereine hier organisiert. Und die Zahl der Sportbegeisterten steigt! Von Kampfsport über Zumba zu Babyschwimmen und natürlich alles, was man sich an Wassersportarten vorstellen kann, schließlich haben wir die Havel. Ob Kanu, Segeln oder Surfen, ob Sportschütze oder Turnierreiter, Brandenburg lebt seine sportliche Vielfalt. Tanzt, lauft, kämpft, schwimmt, rudert mit! Mehr Infos gibt es hier.

Skaten

Skatepark Brandenburg

Im Brandenburger Ortsteil Hohenstücken finden begabte Skater und solche, die es werden wollen ihre Spielwiese. Es handelt sich hier um einen netten kleinen, aber abwechselungsreichen Betonskatepark mit Halfpipe. Funbox, Quater, Mini mit Spine, Banks und Ledges. 

Noch neu auf Rädern? Hier gibt es Hilfe vom Rollklub-Brandenburg e. V.

Marienberg

Marienberg - spazierengehen, joggen, toben, entspannen.

Der Marienberg gehört zum ehemaligen BUGA-Areal 2015 und gilt als kulturhistorischer Ort der Mark Brandenburg. Für Groß und Klein ist der Bürgerpark ein beliebtes Ausflugsziel und Naherholungsgebiet der Region. Die weitläufigen Rasen- und Blumenflächen, der alte Baumbestand und die verschiedenen Themengärten sind wie geschaffen für Naturbegeisterte. Auch Sportler, ob groß oder klein, kommen hier ganz auf ihre Kosten. Mehrere Sportanlagen, Laufrouten und Spielplätze mit Wasserspiel und Trampolinen laden zum Bewegen ein.

Krugpark

Natur zum Anfassen im Brandenburger Krugpark.

Das Naturschutzzentrum Krugpark ist nicht nur Wildtierauffangstation, sondern bietet kleinen und großen Besuchern viel Wissenswertes zum Thema Natur. Freizeitprojekte, Paddeltouren oder Erlebnispfad, zahlreiche Veranstaltungen machen das Naturschutzzentrum zu einem lohnenswerten Ziel für Erholungssuchende. Mehr Infos gibt es hier.