Ausstellung "30 Worte für die THB"

Datum 17.02.2023 Uhrzeit 10:00 bis 17:00
Ort Haus B (Hochschulbibliothek)
Art Ausstellung
Kontakt (presse@th-brandenburg.de)

Anlässlich des 30-jährigen Gründungsjubiläums der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) hat das Hochschulzentrum für Internationales und Sprachen die internationalen Studierenden nach ihren Lieblingsworten in verschiedenen Sprachen gefragt. Das Ergebnis heißt „30 Worte für die THB“ und ist zur Zeit in der Hochschulbibliothek zu sehen.

Ort: Hochschulbibliothek der THB

„Mein Lieblingswort auf Singhalesisch ist ‚ආයුබෝවන්‘ (‚Ayubowan‘)“, schreibt zum Beispiel der Student der Ingenieurwissenschaften Hansana Gunaweera aus Sri Lanka und erläutert: „Das bedeutet: ‚Ich wünsche dir ein langes, gesundes Leben!‘“ Dies sei die häufigste Begrüßung, wenn man sich in Sri Lanka treffe, und es gefalle ihm sehr, dass man mit einem einzigen Wort so einen schönen Gruß oder Wunsch ausdrücken könne. Weitere Lieblingsworte, die in Form eines Fotos und einer beigestellten Erklärung präsentiert werden, lauten zum Beispiel „Liebe“, „beeindruckend“, „Kühlschrank“, „Feierabend“, „Jein“ oder „Schmetterling“.

Alle Fotos sind auch auf dem Instagram-Kanal der Technischen Hochschule Brandenburg in der Galerie „30 Worte“ zu sehen.

„Aktuell sind 24 Prozent unserer Studierenden international und kommen aus 84 Ländern der Erde“, sagt Dr. Annett Kitsche als Leiterin des Zentrums für Internationales und Sprachen der Technischen Hochschule Brandenburg. „Diese Vielfalt wollen wir mit den Lieblingsworten abbilden und haben anlässlich des 30. Jubiläums eine Auswahl von 30 Worten getroffen.“ Die Aktion lade dazu ein, über die eigene wie auch andere Sprachen und Gewohnheiten neu nachzudenken, weil die Alltagssprache ein direktes Abbild der jeweiligen Lebensweise sei.

Die Fotos können bis 31. März 2023 im Foyer der Hochschulbibliothek der Technischen Hochschule Brandenburg betrachtet werden.

Print this pageDownload this page as PDF