Corona-Virus: Informationen zur BAföG-Förderung

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur BAföG-Förderung des Studentenwerk Potsdams:

1. Bekomme ich weiterhin BAföG?

Ja. BAföG-berechtigten Studierenden entstehen durch die Verschiebung der Präsenzlehrveranstaltungen keine Nachteile. Pandemiebedingte Schließungen von Ausbildungsstätten im Sinne von § 2 BAföG sowie von förderungsfähigen Ausbildungsstätten im Ausland (kurzfristige Schließungen von Ausbildungsstätten bzw. Verlängerung deren vorlesungsfreien Zeiten) sind förderungsrechtlich unschädlich. Diese Schließzeiten werden als unterrichts- bzw. vorlesungsfreie Zeiten im Sinne von § 15 Abs. 2 BAföG behandelt. Berechtigte erhalten für den genannten Bewilligungszeitraum wie gewohnt ihre BAföG-Zahlungen.

2. Mein Studium startet im Sommersemester 2020. Bekomme ich trotzdem ab sofort BAföG?

Auch Studienanfänger*innen, deren Semesterbeginn sich pandemiebedingt verzögert, erhalten ihr BAföG so, als ob die Präsenzvorlesungen zum ursprünglich vorgesehenen Zeitpunkt begonnen hätten. Sofern dem Amt für Ausbildungsförderung ein vollständiger Antrag vorliegt und der BAföG-Antrag positiv beschieden wurde, bekommen Berechtigte ab dem Monat der Antragsstellung (frühestens jedoch ab März 2020) BAföG.

3. Meine Hochschule bietet Online-Veranstaltungen an. Bin ich als BAföG-Empfänger*innen verpflichtet daran teilzunehmen?

Sobald die Hochschulen ein Online-Lehrangebot zur Verfügung stellen, um den Ausbildungsbetrieb auf diese Weise aufrecht zu erhalten, bleiben die Auszubildenden als Förderungsvoraussetzung verpflichtet, an diesem Online-Lehrangebot teilzunehmen, um weiter die jeweiligen BAföG-Leistungen beziehen zu können.

4. BAföG und Auslandsstudium: Erhalte ich unter diesen Umständen BAföG?

Sofern die Einreise ins Ausland aufgrund dortiger aktueller Einreisebeschränkungen zur Pandemievorsorge nicht möglich ist, gilt das unter Punkt 1. und 2. Gesagte entsprechend (d.h. zunächst BAföG-Weiterförderung im bisherigen Umfang und Teilnahmeobliegenheit bei entsprechend verfügbarem Online-Lehrangebot).

5. Wie kann ich das Amt für Ausbildungsförderung derzeit kontaktieren?

Die persönlichen Sprechzeiten des Studentenwerk Potsdam finden bis einschließlich 19. April nicht mehr statt. Die dortigen Mitarbeiter*innen des Amts für Ausbildungsförderung können stattdessen von Montag bis Donnerstag zwischen 9 und 15 Uhr telefonisch kontaktiert werden, freitags von 9 bis 14 Uhr. Sie sind ebenfalls per E-Mail erreichbar. Kontaktdaten: https://www.studentenwerk-potsdam.de/wir-ueber-uns/kontakt/

 Post kann im Studentenwerksbriefkasten am Eingang Babelsberger Straße 2 (Lange Brücke) hinterlassen werden. Für die Übermittlung von Unterlagen steht das Upload-Portal des Studentenwerk Potsdams zur Verfügung.  

6. Für meinen BAföG-Antrag ist die Mitwirkung der Hochschule erforderlich, diese ist persönlich nicht erreichbar. Was kann ich tun?

Sollte für den BAföG-Antrag eine Bestätigung der Hochschule (z. B. Formblatt 5) erforderlich sein, setzen Sie sich bitte auf elektronischem Wege mit dem Prüfungsamt in Verbindung und fordern die Unterlagen auf digitalem Wege an. Sollte dies nicht möglich sein, kontaktieren Sie bitte das Amt für Ausbildungsförderung.

 

Quelle: Studentenwerk Potsdam (https://www.studentenwerk-potsdam.de/wir-ueber-uns/news/news-detailansicht/corona-virus-keine-nachteile-fuer-bafoeg-berechtigte-studierende/)

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (https://www.bmbf.de/de/karliczek-keine-nachteile-beim-bafoeg-wegen-corona-11122.html?utm_source=hootsuite)

Das BAföG

Eine gute Ausbildung ist heute wichtiger als je zuvor. Das gilt für den Einzelnen wie für unsere Gesellschaft insgesamt. Wissen und die Anwendung von Wissen sind das größte Potenzial, das wir in Deutschland haben. Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist ein Garant dafür, dass Jugendliche und junge Erwachsene eine ihrer Eignung und Neigung entsprechende Ausbildung absolvieren können – auch unabhängig davon, ob die finanzielle Situation ihrer Familie diese Ausbildung zulässt oder nicht.

Die staatliche Unterstützung besteht zur einen Hälfte aus einem zinslosen Kredit, der unter sehr günstigen Konditionen zurück gezahlt werden kann, und zur anderen Hälfte aus einem staatlichen Zuschuss. 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet unter www.bafög.de einen ersten Überblick zu grundsätzlichen Aspekten beim BAföG.

Ob Sie anspruchsberechtigt sind und was Sie tun müssen, um BAföG zu erhalten, erfahren Sie beim Studentenwerk Potsdam.

Kurz & Knapp

Der Begriff BAföG steht für das Bundesausbildungsförderungsgesetz. Oft wird aber einfach nur gesagt „Ich bekomme BAföG.“. Eben dieser Satz ist sehr wichtig für viele Studierende, denn BAföG unterstützt sie beim Studieren. 

Das BAföG wird beim zuständigen Studentenwerk beantragt. Zuständig für Studierende unserer Hochschule ist das Studentenwerk Potsdam.

Damit die Ausbildungsförderung zum gewünschten Zeitraum beginnt, sollten Studierende so schnell wie möglich einen entsprechenden Antrag stellen. Da viele Studierende die Leistungen gern in Anspruch nehmen möchten, dauert die Bearbeitung der Anträge entsprechend teilweise etwas länger.

Um herauszufinden, was es alles zu beachten gibt, können Studierende sich vertrauensvoll an die Mitarbeiter des Studentenwerks wenden. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Das Studentenwerk Potsdam informiert regelmäßig in seiner Sprechstunden im Mensa-Gebäude auf dem Campus persönlich und vor Ort. Die Termine finden Sie an den entsprechenden Aushängen.

Print this pageDownload this page as PDF