Kinder stürmten Tornados

Brausende Tornados, Riechexplosionen und Körperrätsel: Gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen konnten Brandenburgs Kinder und ihre Eltern die zahlreichen Experimente vom Haus der kleinen Forscher ausprobieren und staunen.

Am Tag der offenen Tür der Technischen Hochschule Brandenburg und am Brannes Kids Day versuchten sich Erwachsene und Knirpse am Riech- und Hör-Memory oder bauten sich einen Flaschentornado, mit welchem auch den Jüngsten das Verdrängungsprinzip erklärt wurde. "Wer von den Erwachsenen einmal 20 Sekunden Entspannung sucht, kann von den Flaschentornados nur profitieren", findet Nadine Syring von der Technischen Hochschule Brandenburg. Der große Höhepunkt fand am Brannes Kids Day am Heinrich-Heine-Ufer statt. Dort sponserte das lokale Netzwerk der Stiftung Haus der kleinen Forscher unzählige Seifenbalsentübchen, damit um 16 Uhr ein riesiger Seifenblasenflashmob stattfinden konnte. Unterstützt von einer elektrischen Seifenblasenmaschine, die von der Technischen Hochschule Brandenburg bereit gestellt wurde, wurde der komplette Festplatz so in ein verzaubertes Seifenblasenfeld verwandelt. Wer danach noch Lust hatte, konnte sich mit Wasserpistolen am Klopapierabschießen versuchen. Neben verschiedenen Lupengefäßen, in denen gruselige Krabbelspinnen, Baumsamen und Blätter darauf warteten genauer betrachtet zu werden, konnten die Kinder und deren Eltern zudem gemeinsam das Körper-Quiz lösen. Erstaunlich: Beim Riech-Memory stellten sich alle Kinder als wahre Naturtalente heraus, während die Erwachsenen oft nach wenigen Paarungen aufgaben.

Auch zum Tag der Technik am 24. Juni auf dem Packhof wird das Team des Netzwerks wieder vertreten sein und eine bunte Mischung aus Experimenten und spannenden Phänomenen bereithalten.

Mit kontinuierlichen Fortbildungsangeboten und kostenfreien Materialien unterstützt die bundesweite Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, gemeinsam mit den Mädchen und Jungen die Welt und die Phänomene des Alltags zu entdecken.

Das lokale Netzwerk „Kleine Forscher UNIONHILFSWERK Brandenburg“ bietet in Kooperation mit der Technischen Hochschule Brandenburg Workshops für Erzieherinnen und Erzieher an (weitere Infos auch unter www.kleineforscher-bb.de) und unterstützt bei Projekten rund um die MINT-Themen.

 

 

 

Print this pageDownload this page as PDF
Campusgeschichten