Digital // Vernetzt // Dynamisch
Informatik & Medien studieren
Bild mit einem Roboter im Vordergrund und zwei jungen Frauen vor Computern im Hintergrund. Das Bild ist einLink zur Subdomain des Fachbereichs Informatik und Medien mit den Studienangeboten. Technische Hochschule Brandenburg

Mehr als alle anderen Wissenschaften durchdringen Informatik & Medien unser Leben. Informatiker:innen gestalten mit.

mehr lesen
Logisch // Kreativ // Leidenschaftlich
Technik studieren
Bild mit einem jungen Mann in einer Lernsituation. Das Bild ist ein Link zur Subdomain des Fachbereichs Technik mit dem Studienangebot. Technische Hochschule Brandenburg

Sie verbessern Prozesse, Anlagen und Maschinen: Ingenieur:innen gestalten & bewegen die Welt.

mehr lesen
Innovativ // Analytisch // International
Wirtschaft studieren
Das Bild zeigt zwei junge Menschen im Gespräch. Das Bild ist ein Link zur Subdomain des Fachbereichs Wirtschaft mit dessen Studienangebot. Technische Hochschule Brandenburg.

Unternehmen leiten, beraten oder gründen: Betriebswirt:innen & Wirtschaftsinformatiker:innen übernehmen Verantwortung.

mehr lesen
Klug kombinieren
Dual studieren
Das Bild zeigt eine junge Frau, die mit ihrem erhobenen Daumen auf die rechte Seite des Bildes zeigt. Das Bild ist ein Link zur Webseite mit weiteren Informationen zum Dualen Studium an der Technischen Hochschule Brandenburg.

Du möchtest Theorie und Praxis miteinander verbinden? Dann studiere dual! Alle Informationen findest Du hier.

mehr lesen
Zukunftstag für Mädchen und Jungen
25.04.2024 | Zukunftstag

Forschen, Weltenbummeln, Entwickeln oder ein eigenes Unternhmen leiten? Die Suche nach dem Traumberuf.

mehr lesen
Hochschulinformationstag
24.05.2024 | Tag der offenen Tür

Unter dem Motto „Forsche und Entdecke“ können am 24.05.2024 alle Interessierten unsere Hochschule erkunden.

mehr lesen
Informatik & Medien // Technik // Wirtschaft
Studienstart | SoSe 2024
Das Bild zeigt mehrere jungen Menschen im Foyer des Audimax der Technischen Hochschule Brandenburg. Das Bild ist ein Link zur Webseite mit Informationen zur Einführungswoche und zum Studienstart an der Technischen Hochschule Brandenburg

Alle Informationen rund um den Studienstart an der TH Brandenburg.

mehr lesen
Prüfungen & Termine
Aktuelle Prüfungsinformationen
Das Bild zeigt eine Grafik mit mehreren Ordnern und ist ein Link zur Webseite für aktuelle Prüfungsinformationen der Technischen Hochschule Brandenburg

Wichtige Informationen zum aktuellen Prüfungszeitraum

mehr lesen
Information und Beratung
Allgemeine Studienberatung
Das Bild zeigt einen Schreibtisch mit Computer und Laptop. Das Bild ist ein Link zur Webseite der Allgemeinen Studienberatung der Technischen Hochschule Brandenburg

Informationen und Beratung zu allen organisatorischen Anliegen rund um das Studium.

mehr lesen
 

Aktuelles & Presse

2. Workshop zur praxisorientierten Hochschulausbildung in West-Kenia im September an der THB

Im Rahmen des vom DAAD geförderten Projekts „ProUniEdu-WeK“ wird vom 24. bis 28. September 2018 der 2. Workshop zur praxisorientierten Hochschulausbildung in West-Kenia an der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) stattfinden.

Kenia - Workshop Abschluss an MMUST

Abschluss des Workshops an der Masinde Muliro University of Science and Technology (MMUST) im Mai 2018

Kenia - Workshop an MMUST

Workshop an der MMUST im Mai 2018

Kenia - Unterzeichnung Memorandum

Nach der Unterzeichnung des Memorandum of Understanding (erste Reihe v.l.n.r.: Joseph Mugo (Auslandsamt MMUST), Prof. Wikarski (THB), Prof. Otiemo (Vice Chancellor der MMUST) und Suleiman Kweyu (Agrokenya)

Kenia - Kooperation Stroemungspumpe HMS

Die Strömungspumpe der Hochschule Magdeburg-Stendal (HMS) im Lusumu-Fluss bei Kakamega

Kenia - Kooperation Stroemungspumpe HMS 2.0

Auspacken der Strömungspumpe der zweiten Generation an der MMUST

Dazu werden 15 Hochschullehrer der kenianischen Partnerhochschule Masinde Muliro University of Science and Technology (MMUST) an der THB und an der kooperierenden Hochschule Magdeburg-Stendal (HSM) zu Gast sein und sich in Seminaren und im Dialog mit deutschen Hochschullehrern und Experten mit der praxisorientierten Hochschulausbildung in Deutschland vertraut machen.

Enge Zusammenarbeit zwischen deutschen und kenianischen Hochschulen

Das Projekt „ProUniEdu-WeK“ ist Teil des DAAD-Förderprogramms „Netzwerkbildung und Qualifizierungsmaßnahmen zum Modell der deutschen Hochschule für angewandte Wissenschaften in Kenia, 2017 - 2019“. Das zentrale Ziel ist, die traditionelle Ausbildung an kenianischen Hochschulen stärker den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen der kenianischen Gesellschaft anzupassen. Dabei werden die projektbeteiligten deutschen Hochschulen mit Hochschulen in Kenia zusammenarbeiten, um deren Anforderungen genauer kennenzulernen und darauf aufbauend gezielt Beiträge zur Förderung der Praxisorientierung leisten.

Erster Projektworkshop in Kakamega im Mai 2018

Unter Beteiligung von Professoren und Mitarbeitern der THB und der HMS fand der erste Workshop zu dieser Thematik im Mai dieses Jahres an der MMUST in Kakamega (Kenia) statt.
Im Fokus standen neben der Vorstellung des deutschen Hochschulsystems Themen der Anwendung von Mikroprozessoren in Medizin, Biologie und Landwirtschaft, sowie der Einsatz alternativer (stromloser) Pumpensysteme zur Wasserförderung und Bewässerung.
Weitere Themen, die beim 2. Workshop zentral sein werden, sind moderne Verfahren im Maschinenbau (insbesondere 3-D-Druck und Nutzung von Simulationssoftware), Augenoptik und Optometrie, Telemedizin und Physiotherapie sowie Wassertechnologien (Wasser-reinigung und Bewässerung).
Der Workshop diente außerdem zur Auswahl der Kandidaten für die Teilnahme am zweiten Workshop im September in Deutschland.

Wie kam es zum Projekt „ProUniEdu-WeK“?

Alles begann mit der Betreuung der Masterarbeit des kenianischen Studenten Suleiman Kweyu an der THB durch Frau Prof. Burger-Menzel im Wintersemester 2015/16. Neben der Anfertigung seiner Abschlussarbeit besuchte Suleiman Kweyu auch die Klimakonferenz in Paris und hielt einen praxisorientierten und visionären Vortrag an der THB.  

Der Plan, eine NGO (Nicht-Regierungsorganisation) zur Unterstützung kenianischer Kleinbauern und -Bäuerinnen zu gründen, fiel bei Prof. Wikarski auf fruchtbaren Boden. Gemeinsam mit Studierenden wurde eine Webseite entwickelt und eine Spendenaktion gestartet. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums kehrte Suleiman Kweyu nach Kenia zurück und meldete die NGO AgroKenya offiziell an.

Kooperationsvertrag der THB mit MMUST

Um die Zusammenarbeit mit Agrokenya langfristig auf eine stabile Basis zu stellen, schloss die THB auf Initiative der Präsidentin Prof. Wieneke-Toutaoui im März 2017 einen Kooperationsvertrag mit der Masinde Muliro University of Science and Technology (MMUST) ab. Damit war ein neuer, wichtiger Partner mit im Boot und langfristige gemeinsame Projekte konnten in Angriff genommen werden.

Strömungspumpe in Kenia als erstes Ergebnis der Kooperation

Neben praktischen Lösungen für das Wissensmanagement auf Handy-Basis war die Installation einer stromlosen, nur durch die Strömung eines Flusses angetriebenen Pumpe ein wichtiger Beitrag, der durch Prof. Weber und seine Mitarbeiter an der HMS entwickelt wurde. Diese Strömungspumpe konnte beim ersten Besuch von Prof. Wikarski erstmalig in Betrieb genommen werden.
Neben diesen Beiträgen konnten mit interessierten Kollegen aus den anderen Fachbereichen der THB (Prof. Schrader, Prof. Malessa, Prof. Kraska, Luise Micklitz und Erhardt Ewert) bereits neue Themen eruiert und vorbereitet werden.

Zweiter Workshop und Stipendiaten im September 2018

Zum 2. Workshop an der THB in Brandenburg an der Havel im September 2018 sind neben der Behandlung der bereits genannten fachlichen Themen (3-D-Druck, Simulationssoftware, Augenoptik und Optometrie, Telemedizin, Physiotherapie, Wassertechnologien und Landwirtschaft) ein Empfang durch die Präsidentin der THB, ein Ausflug nach Magdeburg und ein Abschlussrunde geplant, bei der die erreichten Erfolge und ein Ausblick auf die künftigen Aktivitäten gegeben werden sollen.
Neben den 11 Workshop-Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die schon am Samstag, den 29.9. die Heimreise antreten werden, werden 4 weitere Stipendiaten dabei sein, die sich im Verlauf 3 weiterer Wochen mit der praxisorientierten Lehre in Brandenburg und Magdeburg vertraut machen werden.

Mediathek

Februar 2024