Digital // Vernetzt // Dynamisch
Informatik & Medien studieren
Bild mit einem Roboter im Vordergrund und zwei jungen Frauen vor Computern im Hintergrund. Das Bild ist einLink zur Subdomain des Fachbereichs Informatik und Medien mit den Studienangeboten. Technische Hochschule Brandenburg

Mehr als alle anderen Wissenschaften durchdringen Informatik und digitale Medien unser Leben. Informatikerinnen und…

mehr lesen
Logisch // Kreativ // Leidenschaftlich
Technik studieren
Bild mit einem jungen Mann in einer Lernsituation. Das Bild ist ein Link zur Subdomain des Fachbereichs Technik mit dem Studienangebot. Technische Hochschule Brandenburg

Sie verbessern Prozesse, Anlagen und Maschinen: Ingenieurinnen und Ingenieure bewegen die Welt.

mehr lesen
Innovativ // Analytisch // International
Wirtschaft studieren
Das Bild zeigt zwei junge Menschen im Gespräch. Das Bild ist ein Link zur Subdomain des Fachbereichs Wirtschaft mit dessen Studienangebot. Technische Hochschule Brandenburg.

Ein Unternehmen leiten, beraten oder gründen: Betriebswirt/innen und Wirtschaftsinformatiker/innen übernehmen…

mehr lesen
Klug kombinieren
Dual studieren
Das Bild zeigt eine Frau im Vordergrund und einen Mann im Hintergrund. Beide arbeiten mit einem Roboter in einer Maschinenhalle. Das Bild ist ein Link zur Webseite des dualen Studiums und dessen Studienangebot. Technische Hochschule Brandenburg

Noch mehr Praxisbezug: die THB bietet acht Studiengänge im dualen Format - in jedem Fachbereich und mit Partnern aus der…

mehr lesen
Informatik & Medien // Technik // Wirtschaft
Studienstart an der THB
Das Bild zeigt mehrere jungen Menschen im Foyer des Audimax der Technischen Hochschule Brandenburg. Das Bild ist ein Link zur Webseite mit Informationen zur Einführungswoche und zum Studienstart an der Technischen Hochschule Brandenburg

Alle Informationen rund um den Studienstart an der TH Brandenburg.

mehr lesen
Information und Beratung
Allgemeine Studienberatung
Das Bild zeigt einen Schreibtisch mit Computer und Laptop. Das Bild ist ein Link zur Webseite der Allgemeinen Studienberatung der Technischen Hochschule Brandenburg

Informationen und Beratung zu allen organisatorischen Anliegen rund um das Studium.

mehr lesen
Prüfungen & Termine
Aktuelle Prüfungsinformationen
Das Bild zeigt eine Grafik mit mehreren Ordnern und ist ein Link zur Webseite für aktuelle Prüfungsinformationen der Technischen Hochschule Brandenburg

Wichtige Informationen zum aktuellen Prüfungszeitraum

mehr lesen
Jubiläum
30 Jahre TH Brandenburg
Das Bild zeigt das Logo 30 Jahre THB und ist eine Verlinkung zur Jubiläumsseite der Technischen Hochschule Brandenburg

Wir feiern 30 Jahre wirksames Wissen. Alles Wissenswerte zum Jubiläum.

mehr lesen
 

Aktuelles & Presse

Willkommen und Abschied im Dekanat des Fachbereichs Technik

Der Fachbereich Technik hat einen neuen Dekan: Ab 1. Januar 2021 übernimmt Prof. Dr.-Ing. Steffen Doerner die Amtsgeschäfte vom bisherigen Dekan Prof. Dr.-Ing. Thomas Götze. Das wurde einstimmig bei der jüngsten Sitzung des Fachbereichsrates entschieden. Zugleich verabschiedeten die Fachbereichsmitglieder ihre Kollegin Livia Eckert in den Ruhestand.

Der 62-jährige Thomas Götze möchte sich in den letzten Jahren vor seinem eigenen Ruhestand vorrangig auf den Lehrstuhl für Mechanische Antriebstechnik konzentrieren. Über seine Amtszeit zieht er positive Bilanz: „Aus dem Fachbereich ist ein ingenieurwissenschaftliches Zentrum mit drei Kompetenzbereichen geworden – Elektrotechnik, Maschinenbau und Optische Technologien.“ Zudem habe der Generationswechsel eingesetzt. Eine Professorin und fünf Professoren sind neu berufen worden und stehen vor der Aufgabe, Lehre und Forschung den Herausforderungen der Zukunft anzupassen. „Mehr denn je müssen technische Expertise und gesellschaftliche Verantwortung zusammen gedacht werden“, findet Götze. Hier gehe es zum Beispiel um die gebotene Energie- und Ressourceneffizienz und um den Mobilitätswandel.

Steffen Doerner, der mit Götze und anderen den neuen Studiengang Elektromobilität an den Start gebracht hatte, würdigte die Arbeit seines Vorgängers. Darauf wolle er in den kommenden vier Jahren aufbauen. „Ich will alles dafür tun, dass das Gemeinschaftsgefühl im Fachbereich Technik und auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit weiter gestärkt werden“, sagt der 47-Jährige. Steffen Doerner ist seit 2012 Professor für Elektronik an der Technischen Hochschule Brandenburg und seit 2014 im Senat der Hochschule sowie im Fachbereichsrat engagiert. Sein Fachwissen für chemische und physikalische Sensoren brachte er unter anderem im BMBF-Forschungsprojekt MIDRAS (Mikrodrohnen Abwehrsystem) ein. Hierfür entwickelte er gemeinsam mit Kollegen spezielle Akustiksensoren, die anfliegende Drohnen erkennen und orten können.

Für ihre langjährige Kollegin Livia Eckert hatten Steffen Doerner und Thomas Götze nur positive Worte. Seit der Gründung des Fachbereichs Technik zeichnete sie für das Sekretariat im Dekanat verantwortlich. „27 Jahre und 7 Dekane – Livia Eckert ist so etwas wie die Mutter des Fachbereichs“, sagte Götze. Die 65-jährige Brandenburgerin arbeitete zu DDR-Zeiten als Arbeitsökonomin im Stahl- und Walzwerk Brandenburg und trat im Mai 1993 ihre erste Stelle an der damals neu gegründeten Fachhochschule Brandenburg an. „Ich war bis zuletzt sehr dankbar für diesen Arbeitsplatz, vor allen Dingen für die netten Menschen um mich herum und für die kollegiale Hilfsbereitschaft“, erinnert Sie sich zurück. Sie habe es stets genossen, wie eine Schnittstelle zwischen mehreren Bereichen zu sein: Zu ihr kamen sowohl die Studierenden mit ihren Sorgen, als auch Professorinnen und Professoren im Fachbereich sowie die Hochschulleitung und Außenstehende. „Es war immer ein schönes Gefühl, wenn ich helfen konnte“, findet sie. Die freie Zeit im Ruhestand will sie vorrangig mit ihren drei Enkelkindern verbringen, Sport treiben und sich noch stärker ihrem großen Freundeskreis zuwenden.

Campusgeschichten

Willkommen und Abschied im Dekanat des Fachbereichs Technik

Der Fachbereich Technik hat einen neuen Dekan: Ab 1. Januar 2021 übernimmt Prof. Dr.-Ing. Steffen Doerner die Amtsgeschäfte vom bisherigen Dekan Prof. Dr.-Ing. Thomas Götze. Das wurde einstimmig bei der jüngsten Sitzung des Fachbereichsrates entschieden. Zugleich verabschiedeten die Fachbereichsmitglieder ihre Kollegin Livia Eckert in den Ruhestand.

Der 62-jährige Thomas Götze möchte sich in den letzten Jahren vor seinem eigenen Ruhestand vorrangig auf den Lehrstuhl für Mechanische Antriebstechnik konzentrieren. Über seine Amtszeit zieht er positive Bilanz: „Aus dem Fachbereich ist ein ingenieurwissenschaftliches Zentrum mit drei Kompetenzbereichen geworden – Elektrotechnik, Maschinenbau und Optische Technologien.“ Zudem habe der Generationswechsel eingesetzt. Eine Professorin und fünf Professoren sind neu berufen worden und stehen vor der Aufgabe, Lehre und Forschung den Herausforderungen der Zukunft anzupassen. „Mehr denn je müssen technische Expertise und gesellschaftliche Verantwortung zusammen gedacht werden“, findet Götze. Hier gehe es zum Beispiel um die gebotene Energie- und Ressourceneffizienz und um den Mobilitätswandel.

Steffen Doerner, der mit Götze und anderen den neuen Studiengang Elektromobilität an den Start gebracht hatte, würdigte die Arbeit seines Vorgängers. Darauf wolle er in den kommenden vier Jahren aufbauen. „Ich will alles dafür tun, dass das Gemeinschaftsgefühl im Fachbereich Technik und auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit weiter gestärkt werden“, sagt der 47-Jährige. Steffen Doerner ist seit 2012 Professor für Elektronik an der Technischen Hochschule Brandenburg und seit 2014 im Senat der Hochschule sowie im Fachbereichsrat engagiert. Sein Fachwissen für chemische und physikalische Sensoren brachte er unter anderem im BMBF-Forschungsprojekt MIDRAS (Mikrodrohnen Abwehrsystem) ein. Hierfür entwickelte er gemeinsam mit Kollegen spezielle Akustiksensoren, die anfliegende Drohnen erkennen und orten können.

Für ihre langjährige Kollegin Livia Eckert hatten Steffen Doerner und Thomas Götze nur positive Worte. Seit der Gründung des Fachbereichs Technik zeichnete sie für das Sekretariat im Dekanat verantwortlich. „27 Jahre und 7 Dekane – Livia Eckert ist so etwas wie die Mutter des Fachbereichs“, sagte Götze. Die 65-jährige Brandenburgerin arbeitete zu DDR-Zeiten als Arbeitsökonomin im Stahl- und Walzwerk Brandenburg und trat im Mai 1993 ihre erste Stelle an der damals neu gegründeten Fachhochschule Brandenburg an. „Ich war bis zuletzt sehr dankbar für diesen Arbeitsplatz, vor allen Dingen für die netten Menschen um mich herum und für die kollegiale Hilfsbereitschaft“, erinnert Sie sich zurück. Sie habe es stets genossen, wie eine Schnittstelle zwischen mehreren Bereichen zu sein: Zu ihr kamen sowohl die Studierenden mit ihren Sorgen, als auch Professorinnen und Professoren im Fachbereich sowie die Hochschulleitung und Außenstehende. „Es war immer ein schönes Gefühl, wenn ich helfen konnte“, findet sie. Die freie Zeit im Ruhestand will sie vorrangig mit ihren drei Enkelkindern verbringen, Sport treiben und sich noch stärker ihrem großen Freundeskreis zuwenden.

Dezember 2022